Schaffhauser Nachrichten
von  Margrith Pfister-Kübler

 

11-ha-herbst-006Ramsen Bei der Hauptübung am Freitagabend brach um 18.58 Uhr in der Küche des Alters- und Pflegeheims ein simuliertes Feuer aus. Eine Pfanne mit heissem Öl hatte sich entzündet. Beim Löschversuch mit Wasser zog sich eine Person Verbrennungen an Gesicht und Armen zu. Die Brandanlage meldete den Feueralarm um 18:59 Uhr.

resizeBeim Eintreffen der Feuerwehr mit rund 80 Leuten, plus Hubretter der Stützpunktfeuerwehr Stein am Rhein und Sanitätspersonen des Kantonsspitals Schaffhausen, stellte der Einsatzleiter fest: Brand in der Küche. Starke Rauchentwicklung im alten Gebäudeteil. Rettungen von Personen im alten Teil des Erdgeschosses und im ersten Stock werden nötig. Die gefangenen Zimmer im ersten Stock werden gemäss Einsatzplan evakuiert. Diesen Übungsverlauf hatte sich Feuerwehrkommandant Daniel Gnädinger für die Hauptübung der Feuerwehr Ramsen/Buch ausgedacht. Kurz nach der Alarmierung war die Feuerwehr zur Stelle. Die Atemschutzgeräteträger begannen sofort, sich auszurüsten, um die Vermissten zu suchen. In einer Scheune wurde dasb_140_0_16777215_00_images_phocagallery_2011_2011-10-HA-Herbst_11-ha-herbst-053.jpg Verwundetennest mit der Sanität und den Samaritern eingerichtet. Gerettet wurden sechs Personen und eine Katze. «Ein Plüschtier. Wir bauen bei Übungen immer auch die Rettung von Hunden und Katzen ein» erklärte Übungsleiter Daniel Gnädinger. Nach 35 Minuten war die Rettung erfolgt und das Feuer gelöscht. Alle waren zufrieden mit dem Übungsverlauf. «Gebt einen klaren Rückzugsbefehl, bitte kein Chaos», war vom Kommandanten zu hören. «Es ist alles gut gelaufen, in der richtigen Reihenfolge», freute sich Daniel Gnädinger. «Ich bin auch mit der Geschwindigkeit sehr zufrieden.»

Weiterlesen: Grossübung im Altersheim

Trotz den heissen Temperaturen ging es am Sonntag unter den schattigen Bäumen beim Gartenfest gemütlich wie immer zu und her. Die Besucher kamen in Scharen zum alljährlichen Gartenfest und liessen sich vom Musikverein in doppelter Hinsicht verwöhnen: zum einem mit musikalischen Leckerbissen, zum andern von der motivierten Mannschaft mit bewährter Kost in der Festwirtschaft.

 

 

 

Eine beachtliche Anzahl Besucher war schon beim ökumenischen Gottesdienst anwesend, und auch der vom Musiknachwuchs, dem OK «Null8», organisierte Samstagabend mit Karaoke war ein Erfolg. Während sich die Ramsemer Jugend in der nahen Badi oder beim Spielparcours der Feuerwehr austobte, genoss man die Klänge der Original Aussteiger, der Cross Border Brass und der Gastgeber, des Musikvereins Ramsen. Traditionsgemäss schloss das Gartenfest gestern mit einem Handwerkervesper, welches diesmal mit den Beerenbergmusikanten einen gemütlichen Ausklang nahm.

 

Quelle: Schaffhauser Nachrichten

Bild: Mark Schiesser

Am 1. August 2001 brannte ein Teil des Ramser Bahnhofes nieder. Er musste danach abgebrochen werden. Das Steiner Fernsehen hat dieses Erreignis aufgezeichnet.

 


Danke Eric Stolz für das Bildmaterial.

 

 

Der Ramser Feuerwehrwettkampf 2010 ist in einigen Zeitungen der Region mit Foto erschienen.

Unter anderem im Bote vom Untersee, Steiner Anzeiger, Schaffhauser Bock.

Hier der Bericht vom Steiner Anzeiger.

Besten Dank dem Steiner Anzeiger für das PDF und die Genehmigung zur Veröffentlichung auf unsere Homepage.

Feuerwehr Ramsen im Tele-Stein. Bericht über die Einsatzübung im Altersheim aus dem Jahr 2008.

Falls Sie den Beitrag suchen, er kommt zwischen Minute 11 und 18.