• Gehen Sie sicher, dass die Feuerwehr alarmiert worden ist oder wird

  • Feuerlöscher aus der Halterung nehmen und auf dem Boden stellen

  • Feuerlöscher entsichern

  • Löschmittelschlauch kräftig festhalten (Feuerlöscher steht unter Druck)

  • Kurz auf den Schlagknopf drücken bzw. Handrad der Treibgasflasche aufdrehen

  • Feuerlöscher senkrecht halten und den Löschmittelschlauch auf den Brandherd richten

  • Löschpistole betätigen

  • Zum unterbrechen des Löschmittelstrahl den Hebels loslassen

 



Feuer in Windrichtung angreifen


Flächenbrände von vorne beginnend ablöschen

 
Tropf- und Fliessbrände von oben nach unten löschen 


genügend Löscher auf einmal einsetzen - nicht nacheinander


Vorsicht vor Wiederentzündung


Gebrauchte Feuerlöscher nicht mehr aufhängen und neu befüllen lassen

mt_ignore




Was tun?
Nach Inbetriebnahme des Löschers immer mit der Windrichtung von vorne nach hinten löschen.
Auf die Flammenwurzel ziehlen. Immer von unten nach oben. (Ausser Tropfbrände von oben nach unten)
Die Pulverwolke über das gesamte Objekt bringen.

Wichtig:
Alarmierungen sie oder eine andere Person die Feuerwehr. Wird der Rauch zu stark, verlassen sie sofort den Raum und schliessen sie die Türe.
Wenn die Feuerwehr eintrifft und Sie den Brand zwischenzeitlich selbst haben löschen können, keine Angst: Der Einsatz ist kostenlos!!


Hinweis:
Lassen sie den Feuerlöscher regelmässig vom Herrsteller überprüfen.

  

Welcher Feuerlöscher woführ? 

Brandklasse A( Brände von festen Stoffen )  wie z.B.: Holz, Kohle, Papier, Textilien, usw.

Brandklasse B ( Brände von flüssigen und flüssig werdenden Stoffen ) wie z.B.: Benzin, Alkohol, Fette, Öle, usw.

Brandklasse C ( Brände von Gasen ) wie z.B.: Azetylen, Methan, Stadtgas, usw.

Brandklasse D( Brände von Metallen ) wie z. B.: Natrium, Magnesium, usw

 

 




 

 

Prävention

esbrenntwastun site